VIELEN DANK!!!!

Nach einem Nervenkrimi und einem unsagbaren Kraftakt haben es unsere BOL-Damen geschafft, in einem echten Spitzenspiel knapp die Oberhand zu behalten. Schwabmünchen war der erwartet starke Gegner und der Spielverlauf verlangte Zuschauern, Spielern und den Trainern alles ab. Am Samstag Abend sind wirklich alle auf Ihre Kosten gekommen und Ihr, liebe Aichacher Handball Freunde, habt unsere Mädels zum Sieg getragen. Am Ende wurde das überaus faire Spiel durch Kleinigkeiten entschieden und die Heimmanschaft ging als der glückliche Sieger vom Platz - als Tabellenführer gehen wir jetzt in die letzten drei schweren Spiele der Saison.

Die BOL-Mädels und die Handballabteilung sagen einfach nur DANKE für dieses tolle Erlebnis - Ihr seid super!
Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
23.03.2019 / 15:15 UhrDamen 2HSG Lauingen-WittislingennuLiga
23.03.2019 / 16:00 UhrTSV Milbertshofenmännl. C-JugendnuLiga
23.03.2019 / 17:15 UhrDamen 1TSG AugsburgnuLiga
23.03.2019 / 19:15 UhrHerren 1TSV SchwabmünchennuLiga
24.03.2019 / 11:00 Uhrmännl. D-JugendTSV GöggingennuLiga
24.03.2019 / 13:00 UhrTSV Neusässmännl. D-JugendnuLiga
24.03.2019 / 16:30 UhrHerren 2TSV SchwabmünchennuLiga

Die weibliche A-Jugend der Aichacher Handballer verlor am vergangenen Wochenende beim TSV Ismaning 2 mit 29:25 (14:15) Toren. Dabei zeigten die Paarstädterinnen in ihrer dritten Landesliga Partie phasenweise gute Ansätze und hätten mehr verdient gehabt.

Die Aichacher Handballdamen konnten am vergangenen Samstag wieder zwei Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Nach spannenden Schlussminuten besiegten sie den BHC Königsbrunn mit 16:15 (7:12) Toren und finden sich im Mittelfeld der BOL Schwaben wieder. Durch eine starke Leistung in der Defensive, die dem Gegner nur 3 Treffer gewährte, drehten die TSV Damen die Partie.

Aichach - Nach der 22:30-Heimpleite gegen Friedberg 3 sowie dem bitteren 28:28-Unentschieden in Ichenhausen sind die Handballer des TSV Aichach am Samstagabend in die Erfolgsspur zurückgekehrt und haben mit dem 35:26 (15:11)-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des TSV Niederraunau in der Bezirksoberliga ihren ersten Sieg in eigener Halle eingefahren.