Datum / Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Heim-
mannschaft
Gast-
mannschaft
Ergebnis / Tabelle
17.11.2018 / 09:30 UhrTSV Haunstettenmännl. D-JugendnuLiga
17.11.2018 / 10:30 Uhrmännl. D-JugendTV GundelfingennuLiga
17.11.2018 / 11:30 UhrTSV Neusässweibl. D-JugendnuLiga
17.11.2018 / 12:30 UhrBHC Königsbrunn 09weibl. D-JugendnuLiga
17.11.2018 / 15:15 UhrTSV Indersdorfmännl. C-JugendnuLiga
17.11.2018 / 16:00 UhrTSV HaunstettenDamen 2nuLiga
17.11.2018 / 18:00 UhrTSV SchwabmünchenHerren 1nuLiga
17.11.2018 / 20:00 UhrTSV SchwabmünchenDamen 1nuLiga
18.11.2018 / 12:15 UhrTSV Schwabmünchenmännl. B-JugendnuLiga
18.11.2018 / 15:30 UhrTSV Meitingenweibl. B-JugendnuLiga
18.11.2018 / 16:00 UhrTSV SchwabmünchenHerren 2nuLiga

Die Aichacher Handballdamen konnten in der Bezirksoberliga nach zwei Niederlagen in Folge wieder Punkte auf ihrem Konto gutschreiben. Am vergangenen Samstag setzten sie sich vor heimischen Publikum verdient gegen den Aufsteiger aus Schwabmünchen mit 24:11 (10:5) durch und befinden sich nun, mit 6:6 Punkten, auf dem fünften Tabellenplatz. 

Vor Spielbeginn machte Trainerin Sabrina Seifert ihren Schützlingen klar, wie wichtig die Partie gegen den

Zum dritten Heimspiel trat man mit nur zehn Spielern mit einem vergleichsweise kleinen Kader an, aber welch fantastische Vorstellung die Jungs an diesem Sonntagabend gegen den Tabellenersten TSV München-Ost zeigten, ist schon bemerkenswert.

Sehr zufrieden sind die Trainer Florian Hewel und Johann Euba mit den Leistungen der männlichen Handball D-Jugend in laufenden Saison. Trotz der Niederlage am Sonntag gegen den TSV Gersthofen, steht die Mannschaft derzeit auf dem 3. Platz in der BOL.

Gegen die Gastgeber aus Königsbrunn konnte man sich aber klar mit 17:9 durchsetzen. Hier gingen die Aichacher mit sehenswerten Kombinationen im Angriff schnell mit 4:1 in Führung. Danach vergaben die Jungs viele Chancen und die Königsbrunner kamen auf 6:4 heran. In der zweiten Halbzeit fingen sich die Aichacher wieder und zogen mit sehenswerten Toren von Quirin Großauser auf 12 : 7 davon. Am Ende siegte man klar mit 17:9 Toren.

Als erwartet schwerer Gegner erwies sich der bis dahin ungeschlagene TSV Gersthofen. Beide Teams glänzten mit einer sicheren Abwehr und agierten auf Augenhöhe. Mit einem knappen 7:8 Rückstand wurden die Seiten gewechselt. Das Spiel verlief weiter sehr ausgeglichen, jedoch gelang es den Aichachern nie in Führung zu gehen. Mit 13:11 Toren musste man sich knapp geschlagen geben.

 

Julian Böhm (TW); Jannis Riedmann (4); Dennis Titz; Quirin Großhauser (13);Matthias Titz (2); Marco Khan; Hugo Königshausen (2); Ben Bauer; Christian Kerscher; Alexander Zöllich; Simon Lochner (3); Markus Titz (4); Maxi Sixta