Am vergangenen Sonntag war die zweite Garnitur der Handballerinnen des TSV Aichach bei der DJK Augsburg-Hochzoll zu Gast. Das Hinspiel konnten die Paarstädterinnen klar für sich entscheiden, dennoch wollte man den Gegner nicht unterschätzen.

Von Anfang an taten sich die Aichacherinnen jedoch im Angriff schwer, die Abwehr der Hochzollerinnen zu durchbrechen. Die Paarstädterinnen agierten im Angriff zu hektisch und überhastet, dies führte zu zahlreichen Ballverlusten und ungenauen Torwürfen.

Diese Fehler nutzten die Gegnerinnen aus und gingen mit 3:1 in Führung. Auch in der Abwehr arbeitete man nicht konsequent genug. Oftmals war man einen Schritt zu langsam, somit liefen die Damen stetig einen Rückstand hinterher. Nach 15 Minuten Spielzeit stabilisierte sich langsam die Abwehr und man kämpfte sich bis zum Pausenstand auf ein 6:6 Unentschieden heran.

Nach dem Wiederanpfiff änderte sich am Spielgeschehen nichts. Im Angriff verstrickte man sich zu oft in Einzelaktionen und in der Abwehr fand man kein Mittel, die schnell vorgetragenen Angriffe in den Griff zu bekommen. An diesem Tag war man im Angriff sowie in der Abwehr steht's einen Schritt zu langsam . Somit ging das Spiel mit 18:14 zu Gunsten von Hochzoll aus.

Es spielten: Vildan Acar, Sandra Dech, Wagner Ronja(1/1), Katharina Haas(1),Jana Rappel(1), Magdalena Rappel (6/1), Stephanie Heinrich (1), Andrea Ziegler (1), Nadja Betzmeir (1), Ramona Bscheider (1), Marie- Luise Werner(2/2)