Die männliche B-Jugend der Aichacher Handballer griff am vergangenen Sonntag nach vierwöchiger Pause endlich wieder in den Punktspielbetrieb ein. Auch sie mussten, wie am Tag zuvor die Herren und Damen, in Schwabmünchen antreten. Nach einer tollen Mannschaftsleistung gingen die Aichacher Jungs als verdienter Sieger mit 27:19 (15:9) vom Platz.

 

Den besseren Start erwischten die Gäste aus der Paarstadt, die mit 1:4 in Führung gingen, ehe Schwabmünchen ins Spiel fand und zum 3:4 verkürzte. Ab da verlief die Partie relativ ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Aichacher Seite. Die Jungs agierten in der Defensive geschlossen und im Angriff nutzten sie ihre Chancen. So setzten sie sich langsam, aber stetig vom Gegner ab. Nach 15 Minuten beim Stand von 7:9 zogen sie das Tempo an und mit einem 2:6 Lauf setzten sie sich bis zur Halbzeit auf 9:15 ab.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die Erste. Sehr routiniert und unaufgeregt spielten die Aichacher Jungs in Abwehr und Angriff, verwalteten ihren Sechs-Tore Vorsprung und legten am Ende noch einen drauf. Moritz Lange erwies sich dabei auf der für ihn eher ungewohnten Rechtsaußen Position als sehr abschlusssicher und steuerte sieben Treffer zum 19:27 Sieg bei. Insgesamt freute man sich auf Aichacher Seite über eine gelungene Mannschaftsvorstellung.

Für Aichach spielten: Emil Thiel (TW), Julian Böhm (TW), Jannis Riedmann, Andi Haab (2/1), Max Leis (4), Jan Arne (1), Felix Hage (1), Pascal Rodig (3), Fritz Clauß (3), Markus Titz (1), Sebastian Pretz (4), Moritz Lange (7), Ben Bauer (1)